Verlagsgruppe Bahn Herzlich willkommen bei der Verlagsgruppe Bahn
Unterhaltung und Information pur für Eisenbahnfreunde und Modelleisenbahner

Eisenbahn-Journal    MIBA Miniaturbahnen    Modelleisenbahner    RioGrande    Eisenbahn-Romantik    Digitale Modellbahn    Bahn-Epoche

Die VGB Verlagsgruppe Bahn GmbH produziert Zeitschriften, Broschüren, Bücher,
Kalender, CD-ROMs und Video-DVDs für Eisenbahnfreunde und Modelleisenbahner.

Zum VGB-Shop

„Wir sind ModellEisenbahn”

www.vgbahn.shop

Modelleisenbahner

MEB

MEB 2/2021:

Das neue Lindau

Wandel auf
der Insel

Digitale Modellbahn

Digitale Modellbahn

DiMo 1/2021:

Startpackungen

Gut für Einsteiger und Fortgeschrittene

Eisenbahn Romantik

Eisenbahn-Romantik

ER 1/2021:

Eleganz unter Dampf

Die bewährte Baureihe 23

Eisenbahn-Romantik-Club

Eisenbahn-Romantik-Club

Unsere attraktiven Leistungen und Vergünstigungen für Clubmitglieder stellen wir Ihnen hier vor ...

MIBA

MIBA

MIBA 01/21

So schneit es richtig

Winter auf der Anlage

Aktuelle Neuheiten

Bahn-Jahrbuch 2021

Bahn-Extra 01/21

Bahn Jahrbuch 2021 mit Gratis-DVD über die ICE-Familie!

Fit für Digitalbetrieb

Loks und Wagen

Fit für Digitalbetrieb: Von analog nach digital

Heissdampf

Heissdampf

Fotografien und Erlebnisse in Deutschland

CS3-Workbook
Die Märklin-Zentrale umfassend dokumentiert
    Update auf Edition 20.03
    Edition 20.03 als eBook
    Edition 20.03 auf Scheibe
    Edition 20.03 Inhaltsverzeichnis
Gewinnspiele
Jetzt mitmachen:
Schienenwege gestern und heute
Gewinnspiel
Foto: Wolf-Dietmar Loos
Hier warten weitere Gewinnspiele
mit tollen Preisen auf Sie:
Alle aktuellen Gewinnspiele
Glückliche Gewinner
Termine

INTERMODELLBAU in Dortmund
15. - 18. April 2021

Event

Wir verlosen Eintrittskarten
zu aktuellen Modellbahn-Messen!

Weiter zur Verlosung

Das Goldene Gleis

Das Goldene Gleis

Die besten Modelle des Jahres

DGG-Leserwahl 2021

DGG-Sieger-Modelle 2020

DGG-Leserreisen

DGG-Film 2018

Bahn-Kiosk
Meine neue mobile Bibliothek
Bahnkiosk App Genießen Sie grenzenloses Lesevergnügen
Mit Gratis-Leseproben!
Für iPhone und iPad
Für Android

Jetzt Fan werden

VGB-Seite bei Facebook:

Neuerscheinungen
Veranstaltungstipps
tolle Gewinnspiele

www.facebook.com/VGBahn


Twitter

Wir tweeten:
@hagenvonortloff
@DiMo_Magazin



Eisenbahn Journal

Die große Zeit der Eisenbahn

Die Deutsche Bundesbahn auf ihrem Weg
durch die Jahrzehnte und den jeweiligen Zeitgeist.

Das Eisenbahn-JOURNAL vollzieht die DB-Historie der 50er, 60er, 70er und 80er Jahre in allen Facetten mit faktenreichen Texten und prägnanten Bildern nach. Gewürzt mit Anregungen für Modellbahner ist der Modellbahnteil, der sich thematisch dem Zeitfenster des Vorbildteils anpasst.

Elektrisches Wirtschaftswunder

Die E-Traktion der Bundesbahn in den 50er und 60er Jahren

In den ersten beiden Jahrzehnten ihres Bestehens forcierte die Bundesbahn massiv die Elektrifizierung ihres Streckennetzes. Waren Anfang der 50er Jahre gerade einmal rund 1600 Kilometer unter Draht, so konnte knapp 20 Jahre später, Ende der 60er Jahre, bereits auf exakt 8161 Kilometern mit elektrischer Traktion gefahren werden. Schon 1960 verfügte die DB über 1000 Elloks.


Foto: Reinhold Palm

Dampf auf der Nord-Süd-Strecke

Eine E 40 mit Personenzug ist in Bacharach Ende der 1950er Jahre auf der soeben elektrifzierten linken Rheinstrecke Richtung Süden unterwegs. Die Neuelektrifizierung hatte 1949 im Stuttgarter Raum begonnen. Geplant war zunächst, das süddeutsche Netz elektrisch zu komplettieren und es gen Nordwesten sukzessive mit dem Ruhrgebiet zu verbinden. Der Straßenverkehr wirkt überaus bescheiden.


Wenngleich zumindest in den 50ern die „schwarze Traktion” noch führend blieb, schritt schon in dieser Dekade in bedeutendem Ausmaß der Strukturwandel in der Zugförderung voran. Obwohl dessen prozentualer Anteil an den Betriebsleistungen fortlaufend abnahm, stieg der Bedarf an Dampflokomotiven aufgrund des Verkehrszuwachses bis 1956 sogar an. Zurück ging er erst infolge der 1957/58 stark ausgeweiteten Streckenelektrifizierung. Trotz des nun beschleunigten Strukturwandels hielt die DB den Dampfbetrieb noch auf lange Sicht für unverzichtbar und war weiterhin bestrebt, dessen Wirtschaftlichkeit zu erhöhen. Dazu gehörte neben konstruktiven Verbesserungen und der Konzentration der Lokunterhaltung auf weniger Bahnbetriebswerke ein möglichst effizienter Einsatz.

Im Laufe des Jahrzehnts konnte die Bundesbahn den Anteil der Elektrotraktion an den erbrachten Laufleistungen mehr als verdoppeln, den der Dieseltraktion gegenüber 1950 ums Sechsfache steigern. Eine im August 1959 erhobene Statistik bezifferte den Anteil elektrischer Triebfahrzeuge auf 21,3 Prozent, wobei erst elf Prozent des Streckennetzes elektrifiziert waren.


April-Monatsheft 4/2020 vom Eisenbahn Journal

EJ

Titelgeschichte:

Elektrisches Wirtschaftswunder

Die E-Traktion der DB in den 50er und 60er Jahren

  • Bahnhof Greding: H0-Anlage im Josef-Brandl-Stil
  • Rennsteig-Bullen: Abschied von der 95.0 vor 40 Jahren
  • Molli – meine Hausstrecke: Galerie von Stefan Pfütze

Best.-Nr. 512004 | nur 7,90 €

Jetzt im VGB-Shop bestellen

Unser Angebot exklusiv für Sie als Abonnent vom Eisenbahn Journal:

Lernen Sie das neue eisenbahn magazin kennen.

Sie erhalten zwei Gratis-Ausgaben*!


Unsere Treue-Garantie:

  • Sie erhalten automatisch sowohl die nächste Ausgabe vom eisenbahn magazin 1/21 als auch die übernächste Ausgabe vom eisenbahn magazin 2/21 kostenfrei zum Kennenlernen.
  • Als bisheriger Abonnent vom Eisenbahn Journal erhalten Sie (im gewohnten Monats-Rhythmus) das NEUE eisenbahn magazin.
  • Ihre bisherigen Abo-Vorauszahlungen* für das Eisenbahn Journal werden dafür einfach angerechnet.
  • Wenn Sie bereits Abonnent vom eisenbahn magazin sind, wird Ihre Abo-Vorauszahlung automatisch angerechnet.

Ihre Vertrauens-Garantie: Kein Risiko!

Das Abo können Sie jederzeit kündigen!

Ihr Geld für bereits bezahlte, aber noch nicht gelieferte Ausgaben erhalten Sie zurück.


Eisenbahn Journal

Die große Zeit der Eisenbahn:

Zur Themenübersicht