Verlagsgruppe Bahn Herzlich willkommen bei der Verlagsgruppe Bahn
Unterhaltung und Information pur für Eisenbahnfreunde und Modelleisenbahner

Eisenbahn-Journal    MIBA Miniaturbahnen    Modelleisenbahner    RioGrande    Eisenbahn-Romantik    Digitale Modellbahn    Bahn-Epoche

Die VGB Verlagsgruppe Bahn GmbH produziert Zeitschriften, Broschüren, Bücher,
Kalender, CD-ROMs und Video-DVDs für Eisenbahnfreunde und Modelleisenbahner.

Zum VGB-Shop

„Wir sind ModellEisenbahn”

www.vgbahn.shop

Modelleisenbahner

MEB

MEB 2/2021:

Das neue Lindau

Wandel auf
der Insel

Digitale Modellbahn

Digitale Modellbahn

DiMo 1/2021:

Startpackungen

Gut für Einsteiger und Fortgeschrittene

Eisenbahn Romantik

Eisenbahn-Romantik

ER 1/2021:

Eleganz unter Dampf

Die bewährte Baureihe 23

Eisenbahn-Romantik-Club

Eisenbahn-Romantik-Club

Unsere attraktiven Leistungen und Vergünstigungen für Clubmitglieder stellen wir Ihnen hier vor ...

MIBA

MIBA

MIBA 01/21

So schneit es richtig

Winter auf der Anlage

Aktuelle Neuheiten

Bahn-Jahrbuch 2021

Bahn-Extra 01/21

Bahn Jahrbuch 2021 mit Gratis-DVD über die ICE-Familie!

Fit für Digitalbetrieb

Loks und Wagen

Fit für Digitalbetrieb: Von analog nach digital

Heissdampf

Heissdampf

Fotografien und Erlebnisse in Deutschland

CS3-Workbook
Die Märklin-Zentrale umfassend dokumentiert
    Update auf Edition 20.03
    Edition 20.03 als eBook
    Edition 20.03 auf Scheibe
    Edition 20.03 Inhaltsverzeichnis
Gewinnspiele
Jetzt mitmachen:
Schienenwege gestern und heute
Gewinnspiel
Foto: Wolf-Dietmar Loos
Hier warten weitere Gewinnspiele
mit tollen Preisen auf Sie:
Alle aktuellen Gewinnspiele
Glückliche Gewinner
Termine

INTERMODELLBAU in Dortmund
15. - 18. April 2021

Event

Wir verlosen Eintrittskarten
zu aktuellen Modellbahn-Messen!

Weiter zur Verlosung

Das Goldene Gleis

Das Goldene Gleis

Die besten Modelle des Jahres

DGG-Leserwahl 2021

DGG-Sieger-Modelle 2020

DGG-Leserreisen

DGG-Film 2018

Bahn-Kiosk
Meine neue mobile Bibliothek
Bahnkiosk App Genießen Sie grenzenloses Lesevergnügen
Mit Gratis-Leseproben!
Für iPhone und iPad
Für Android

Jetzt Fan werden

VGB-Seite bei Facebook:

Neuerscheinungen
Veranstaltungstipps
tolle Gewinnspiele

www.facebook.com/VGBahn


Twitter

Wir tweeten:
@hagenvonortloff
@DiMo_Magazin



Eisenbahn Journal

Die große Zeit der Eisenbahn

Die Deutsche Bundesbahn auf ihrem Weg
durch die Jahrzehnte und den jeweiligen Zeitgeist.

Das Eisenbahn-JOURNAL vollzieht die DB-Historie der 50er, 60er, 70er und 80er Jahre in allen Facetten mit faktenreichen Texten und prägnanten Bildern nach. Gewürzt mit Anregungen für Modellbahner ist der Modellbahnteil, der sich thematisch dem Zeitfenster des Vorbildteils anpasst.

Josef Brandl: Viechtach um 1960 – Foto: Markus Tiedtke

Aus Brandls Werkstatt – Foto: Gabriele Brandl

Der grüne Daumen – Foto: Gabriele Brandl


Holz vom Meister
Im Bayerischen Wald mit Josef Brandl
Sägewerke sind auf Modelleisenbahnen fast immer mit einem Gleisanschluss ausgestattet, auch wenn der dargestellte Betrieb diesen selten rechtfertigt. Josef Brandl hat auf seiner Anlage „Viechtach“ ein Sägewerk in realistischen Dimensionen dargestellt – selbstverständlich, und weil dem Vorbild entsprechend, auch mit Gleisanschluss.

Josef Brandls Viechtach-Anlage

Foto: Gabriele Brandl

Das Sägewerk auf Josef Brandls Viechtach-Anlage zeigt realistische Dimensionen und nimmt fast so viel Fläche in Anspruch wie der eigentliche Bahnhof.


Wer selbst einmal Bretterstapel auf der Modellbahn nachgebildet hat, der weiß, wie viel Fleißarbeit und Zeit aufgewendet werden müssen, um zu einem ansprechenden Ergebnis zu kommen. Natürlich gibt es den arbeitssparenden Trick, nur die obersten zwei Lagen mit Einzelbrettern zu versehen und für die unteren durchgehende Plättchen zu verwenden. Die schiefe Stapelung und die ungleichmäßigen Stirnseiten verraten jedoch, dass hier auf Schummelei verzichtet und jedes Brettchen sowie alle Querleisten einzeln festgeklebt wurden. Ein Fleiß von Josef Brandl, der Anerkennung verdient!

Die kleinen Dinge

Wer einen Blick neben die Holzstapel wirft, sieht dort einen Haufen kleiner Leisten liegen: Distanzhölzer, die beim Auftürmen der Bretter gebraucht werden. Ebenso finden sich neben dem Sägewerksgebäude dünne Leisten, die beim Zusägen von Brettern übrig geblieben sind und einstweilen zur Seite geworfen wurden. Auf der Rampe dagegen sind dunkle Rindenstücke und Holzsplitter erkennbar, denn hier wird Stammholz verladen. Unterhalb davon liegen einige Bündel Schwartenbretter, die beim Zusägen von Balken oder Ähnlichem übrig geblieben sind und nun auf den Abtransport zu einem Kunden warten.

Dass diese Kleinigkeiten Beachtung fanden und nachgebildet wurden – nicht irgendwo, sondern da, wo sie vom Vorbild her hingehören –, ist typisch für Josef Brandl. Wer sich ein „Bauen wie Brandl“ Maxime erklärt hat, sollte auf solche Detailgestaltung achten. Dazu gehört auch das richtige Maß eines solchen Abfall- oder Materialhaufens: Nirgends zu viel, denn überschüssiges Holz lässt sich immer vermarkten (sei es als Sägemehl oder als Schwartenbretter) oder verfeuern. Modellbauerisch erste Qualität sind auch die verschiedenen Abdeckungen, mit denen das frische Schnittholz vor dem Regen geschützt wird: Alte Bretter hier, unterschiedliche Bleche dort, dazu Balken, die zur Beschwerung der Bleche dienen. Nur Bretterstapel wie der, der gerade von drei Männern mit Muskelkraft auf einen Rungenwagen umgeladen wird, sind ohne Witterungsschutz. Außerhalb des damals noch reichlich rückständigen und armen Bayerischen Waldes dürfte in den 60er Jahren diese Art maschinenloser Arbeit freilich längst der Vergangenheit angehört haben.

( Artikel von Christoph Kutter )

Dieser Artikel ist ein Auszug aus dem

Oktober-Monatsheft vom Eisenbahn Journal

EJ

Titelgeschichte:

V 60 - 942 kleine Malocher

  • Anlagenporträt: „Dampflokland“
    Anlage nach bayerisch-schwäbischen Motiven um 1930
  • Dampf in den 70ern: Die letzten Grenzgänger

Best.-Nr. 511910 | nur 7,40 €

Jetzt im VGB-Shop bestellen


Unser eBook-Lesetipp:

Lesetipp

In den Bayerischen Wald

mit Josef Brandl

Der Bahnhof Viechtach um 1960 ist das Thema dieser Ausgabe der „Super-Anlagen“ vom Eisenbahn Journal. Und wieder gelang es ihm, das Charakteristische, das Typische, das Unwiederholbare an dieser Region im Modell einzufangen. Erstmals sind in einer Super-Ausgabe auch Impressionen vom Vorbild und seiner Geschichte eingeflochten.

eBook 670301-e | nur 7,99 €

Jetzt im VGB-Shop bestellen


Unsere Geschenk-Idee:

Modellbahn Träume

Modellbahn Träume

Josef Brandl

Dieser großformative und üppig illustrierte Band gibt einen Gesamtüberblick über Josef Brandls Schaffen und Wirken, von den Anfängen in den 1990er-Jahren bis heute.

Best.-Nr. 581306 | nur 39,95 €

Jetzt im VGB-Shop bestellen

Unser Angebot exklusiv für Sie als Abonnent vom Eisenbahn Journal:

Lernen Sie das neue eisenbahn magazin kennen.

Sie erhalten zwei Gratis-Ausgaben*!


Unsere Treue-Garantie:

  • Sie erhalten automatisch sowohl die nächste Ausgabe vom eisenbahn magazin 1/21 als auch die übernächste Ausgabe vom eisenbahn magazin 2/21 kostenfrei zum Kennenlernen.
  • Als bisheriger Abonnent vom Eisenbahn Journal erhalten Sie (im gewohnten Monats-Rhythmus) das NEUE eisenbahn magazin.
  • Ihre bisherigen Abo-Vorauszahlungen* für das Eisenbahn Journal werden dafür einfach angerechnet.
  • Wenn Sie bereits Abonnent vom eisenbahn magazin sind, wird Ihre Abo-Vorauszahlung automatisch angerechnet.

Ihre Vertrauens-Garantie: Kein Risiko!

Das Abo können Sie jederzeit kündigen!

Ihr Geld für bereits bezahlte, aber noch nicht gelieferte Ausgaben erhalten Sie zurück.


Eisenbahn Journal

Die große Zeit der Eisenbahn:

Zur Themenübersicht