Verlagsgruppe Bahn Unterhaltung und Information pur für Eisenbahnfreunde und Modelleisenbahner

Eisenbahn-Journal   MIBA Miniaturbahnen   Modelleisenbahner   RioGrande   Eisenbahn-Romantik   Digitale Modellbahn   Bahn-Epoche
  Ihr VGB-Shop
Alle VGB-Marken
unter einem Dach:
VG-Bahn.de
Weiter zu den aktuellen Angeboten und unserem Gesamtprogramm im VGB-Shop
  VGB-Service
    Fachhändler
    Kleinanzeigen
    Stellenangebote
  Eisenbahn-Romantik
Eisenbahn-Romantik Magazin 1/2016
Schwerpunkt:
Die Dampf-Diva
Schnellzuglok 01
Eisenbahn-Romantik Magazin 4/2015
Schwerpunkt:
Winterträume mit
dem Dampfross
Alle lieferbaren Hefte
ER-Magazin im Abo
  Testleser gesucht
Testleser Blättern Sie
in den neuen
Büchern und
Magazinen
  BahnEpoche
BahnEpoche Heft 18/2016
Schwerpunkt:
Jumbo-Finale
in Ottbergen
BahnEpoche Heft 17/2016
Schwerpunkt:
Winter bei
der Bundesbahn
Alle lieferbaren Hefte
Bahn-Epoche im Abo
  Das Goldene Gleis
Das Goldene Gleis
Sie wählten die
Siegermodelle 2015
Sieger-Modelle 2015
DGG Leserreisen
  Digitale Modellbahn
Digitale Modellbahn Heft 2/2016
Schwerpunkt:
Schnittstellen
nachrüsten
Digitale Modellbahn Heft 1/2016
Schwerpunkt:
Gleisbild-
Stellpulte
Alle lieferbaren Hefte
DiMo im Abo
  Gesamt-Katalog 2016

Der aktuelle

VG Bahn Katalog

mit 148 Seiten

    Im Katalog blättern
    Download als pdf
    Ihr Gratis-Katalog
  VGB-Seite bei Facebook
Jetzt Fan werden
- Neuerscheinungen
- Veranstaltungstipps
- tolle Gewinnspiele
www.facebook.com/VGBahn


  Machen Sie mit bei unserem Gewinnspiel:
  Wo fährt heute noch die Bahn?
Testen Sie sich und uns!
Als kleines Dankeschön verlosen wir zehn Bücher aus der Reihe „Schienenwege gestern und heute”.
Zeitreise durch das Ruhrgebiet Zeitreise durch Württemberg Zeitreise durch Thüringen Zeitreise durch Südbaden
Zeitreise durch
das Ruhrgebiet
Zeitreise durch
Württemberg
Zeitreise durch
Thüringen
Zeitreise durch
Südbaden
Schienenwege gestern und heute:
Wir zeigen Ihnen vier Bildpaare aus der deutschen Verkehrsgeschichte in den letzten rund 50 Jahren und wollen von Ihnen wissen, auf welcher Strecke die alten Schienenwege noch vorhanden sind ...
Unsere Spielregeln:
Mitarbeiter der Verlagsgruppe Bahn und deren Angehörige dürfen nicht teilnehmen.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mit Ihren Daten gehen wir äußerst sorgfältig um.
  Frage 1 - Ruhrgebiet gestern und heute
Die Autoren Dr. Dietmar Beckmann und Michael Hubrich lassen das damalige und das heutige Flair dieser einzigartigen Industrieregion intensiv nacherleben. Sie laden dazu ein, zu suchen, was noch vorhanden ist, und zu sehen, was nie mehr so sein wird wie früher – im Ruhrgebiet.
11. Juni 1975 - Entlang der Hauptstrecken: Duisburg-Neumühl
Ruhrgebiet gestern
Fotos: Dr. Dietmar Beckmann und Michael Hubrich
Die Bahnstrecke Duisburg-Ruhrort–Dortmund wurde von der Köln-Mindener-Eisenbahn-Gesellschaft gebaut, um das Gebiet nördlich ihrer Ruhrgebiets-Stammstrecke besser für Zechen und Industrieanlagen erschließen zu können. Die Strecke war zur Zeit der Deutschen Reichsbahn größtenteils mindestens zweigleisig ausgebaut, heute wechseln sich zweigleisige, eingleisige und komplett abgebaute Abschnitte ab. Der Abschnitt von Oberhausen-Sterkrade nach Herne wurde zwischen 1963 und 1975 mit Oberleitung versehen.
  Wir wollen wissen, wie viele Gleise heute noch an der Boschstraße
in Duisburg-Neumühl vorhanden sind?
  • Keine Gleise mehr vorhanden, hier fährt schon lange keine Bahn mehr
  • Ja, hier fährt die Bahn noch zweigleisig
  • Unsere Buchempfehlung:
    Die Höllentalbahn und Dreiseenbahn
    Von Freiburg in den Schwarzwald
    Der Freiburger Redakteur, Buchautor und Fotograf Gerhard Greß hat viele bisher unbekannte Bilder, Dokumente, Geschichten und Erinnerungen aus allen Zeitabschnitten rund um die Höllental- und Dreiseenbahn zusammengetragen ...
    Die Höllentalbahn
    Werfen Sie im VGB-Shop einen Blick in diese Ausgabe
    Unsere Empfehlung für Modellbahner:
    Josef Brandls Traumanlagen
    Von Freiburg ins Höllental und weiter nach Neustadt im Schwarzwald
    Die Leser der Heftreihe „Josef Brandls Traumanlagen” können sich jetzt auf die erste Epoche-II-Anlage aus der brandlschen Werkstatt freuen, auf den finalen Abschnitt der beindruckenden Schwarzwald-Anlage von Dieter Bertelsmann mit dem städtischen Bahnhof Freiburg-Wiehre als betrieblichen Mittelpunkt und Ausschnitten der Höllentalbahn samt dem bekannten Ravenna-Viadukt als optische Leckerbissen ...
    Von Freiburg ins Höllental
    Werfen Sie im VGB-Shop einen Blick in diese Ausgabe


    Kontakt  |   Impressum  |   AGB  |   Datenschutz  |   Widerrufsrecht