Verlagsgruppe Bahn Herzlich willkommen bei der Verlagsgruppe Bahn
Unterhaltung und Information pur für Eisenbahnfreunde und Modelleisenbahner

Eisenbahn-Journal    MIBA Miniaturbahnen    Modelleisenbahner    Eisenbahn-Romantik    Digitale Modellbahn    Bahn-Epoche

Im Onlineshop der VGBBahn finden Eisenbahnfreunde und Modelleisenbahner
Zeitschriften, Broschüren, bücher, Kalender, CD-ROMs und Video-DVDs für Ihre Leidenschaft.

zum Onlineshop vgbahn.shop   |   Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Unser neuer Onlineshop:
Eisenbahn-Romantik-Club

Eisenbahn-Romantik-Club

Unsere attraktiven Leistungen und Vergünstigungen für Clubmitglieder stellen wir Ihnen hier vor ...

Unsere Buch-Neuheiten:

Straßenbahnen in Dresden

Straßenbahnen
in Dresden

Die Linien in den Westen der Stadt

Fit für den Digitalbetrieb

Loks und Wagen

Fit für den Digitalbetrieb

Verbrennungstriebwagen der Deutschen Reichsbahn

Schluss-Akkord

Schluss-Akkord

Der DB-Dampfbetrieb 1970 bis 1975

Von Hof nach Dresden

Von Hof nach Dresden

Entlang der Sachsenmagistrale mit Burkhard Wollny

Güterwagen Band 9

Güterwagen Band 9

Chemie- und Druckgaskesselwagen

Das Goldene Gleis

Das Goldene Gleis

Die besten Modelle des Jahres

DGG-Leserwahl 2021

DGG-Sieger-Modelle 2020

DGG-Leserreisen

DGG-Film 2018

Termine/Messen

INTERMODELLBAU in Dortmund
15. - 18. April 2021

Event

Wir verlosen Eintrittskarten
zu aktuellen Modellbahn-Messen!

Weiter zur Verlosung

Social Media

Jetzt Fan werden

VGB-Seite bei Facebook:

Neuerscheinungen
Veranstaltungstipps
tolle Gewinnspiele

www.facebook.com/VGBahn


Twitter

Wir tweeten:
@hagenvonortloff
@DiMo_Magazin



  BAHNEpoche - Ausgabe 12 - Herbst 2014
  Geschichte, Kultur und Fotografie der klassischen Eisenbahn
Ein neues, viermal jährlich erscheinendes Magazin der VGB Verlagsgruppe Bahn GmbH in Fürstenfeldbruck! BahnEpoche
BAHNEpoche Herbst 2014
Ausgabe 12 - Herbst 2014
Eisenbahn und Weltenbrand
Kriegsbeginn vor 100 Jahren
mit Gratis-DVD:
Rheine - Das letzte Dampflok-
Mekka der Bundesbahn
Mit dem berühmten Schnellzug D 735
( Laufzeit ca. 55 Minuten )
Lösen Sie Ihre Fahrkarte und erleben Sie
die schönsten Seiten der Eisenbahn-Klassik.
100 Seiten im Großformat 22,5 x 30,0 cm
mit über 150 Abbildungen
BAHNEpoche - Ausgabe 12/2014
Bestell-Nr. 301404 für nur € 12,-
Deutsches Reich im Spätsommer 1914
Hurra-Patriotismus aller Orten für Gott, Kaiser und Vaterland, wie hier bei der Einberufung eines schlesischen Landsturms. Doch wie das „Preisschießen” zur Hölle, wird der Eisenbahnkrieg zum Weltkrieg.

  Aus dem Inhalt der Ausgabe 12/2014 mit Leseproben
 
Leseprobe BahnEpoche
25 Jahre Mauerfall
Mein bewegter Herbst 1989
( Ralf Göhl )
Leseprobe der Seiten 86 und 87
 
Die kommunistische Diktatur im Osten Deutschlands hatte ihre Wurzeln in den dreißiger Jahren. In den Achtzigern war zunehmend zu spüren, wie die DDR sich mit der Aufgabe abquälte, ihr einzementiertes gesellschaftspolitisches und wirtschaftliches Modell an den verschärften globalen Wettbewerb anzupassen. 1989 spitzte sich die Lage zu. Ungarns Reformkommunisten öffneten den Eisernen Vorhang zu Österreich. Viele zumeist jüngere DDR-Bürger nahmen Reißaus oder flüchteten in bundesdeutsche Botschaften, ehe der unblutige Mauerfall am Abend des 9. November das deutsche Glücksereignis der Neuzeit auslöste. Aus bleibender Freude, vor 25 Jahren Zeugen dieses historischen Knalleffekts von sternenklarer Reinheit geworden zu sein, stellen Eisenbahner und Herausgeber eine zweiteilige Folge zusammen. Sie beginnt in dieser Ausgabe mit Ralf Göhls Beitrag „;Mein bewegter Herbst 1989”, in dem der Saalfelder Lokführer seine persönlichen Erfahrungen zwischen Ausreiseantrag, Arbeit und Reisefreiheit schildert ...
 
Leseprobe BahnEpoche
Abgefahrene DB -
Huckepackverkehr -
Adieu guter Autoreisezug!
Leseprobe der Seiten 76 und 77
 
Vom Autoreisezug, einem Inbegriff der Reisefreiheit, gilt es Abschied zu nehmen. Es wäre weniger alarmierend, einwägte nicht der Bahnkonzern höchstselbst, dass bahnreisende Auto in die LKW-Plage auf unseren Autobahnen einzureihen ...
 
Eisenbahn und Weltenbrand - Kriegsausbruch vor 100 Jahren
„Abfahrt in die große Vergeblichkeit”, betitelt Andreas Knipping seinen großen Beitrag zum 100-jährigen Gedenken an Weltenbrand und Eisenbahn. Kenntnisreich bereitet Knipping, der dem militärhistorischen Museum Dresden bei der Sonderschau zum Thema zu gearbeitet hat, auf 14 Seiten das Panorama eines unbedingten Eisenbahnkrieges aus.
Annäherung an die 19.10 - Exotin unterm Hakenkreuz
Die mit dampfmotorischen Einzelachsantrieb konstruierte Versuchs-Schnellzugdampflokomotive 19 1001 lieferte Henschel am 13. Juni 1941 mit der Fabriknummer 25000. Bis Oktober 1942 führte die Lokomotiv-Versuchsanstalt Grunewald umfangreichen Messfahrten mit der Stromlinienlok durch. Anschließend beim Bw Hamburg-Altona stationiert, lief sie bis in den Spätherbst 1943 im Regelzugdienst, ehe sie nach langwierigen Reparaturen und aus Ersatzteilmangel am 5. Oktober 1944 „vorläufig” dem Betrieb entzogen wurde.
Berlins Sehnsuchtsort Anhalter Bahnhof (Teil 2)
Bahnhof ohne Wiederkehr - Vom Trümmerhaufen zum Mythos

Berlins Sehnsuchtsort Anhalter Bahnhof (Teil 2)
Bahnhof ohne Wiederkehr - Vom Trümmerhaufen zum Mythos Der Anhalter Bahnhof zählt zu den großen Mythen, die Deutschlands Eisenbahnen hervorgebracht haben: Ein Prachtbau im Herzen der Hauptstadt, der zugleich den Nerv einer Zeit traf. Er stand als stolzer Fixstern im lärmenden Getöse Berlins, der dynamischsten die Metropole des Kontinents - propagandistisch missbraucht, um ihn den Risiken eines Weltkrieges auszusetzen. Als Trümmerhaufen konnte er weiterbetrieben werden, notdürftig, ein Schatten seiner selbst und für eine Episode nur. Dann wurde der Bahnhof mit der Teilung Berlins und Deutschlands in zwei konkurrierende politische Systeme vom Verkehr systematisch abgekoppelt, abgehängt und tja angehalten.
Die Bundesbahn-Fotos eines US-Soldaten (1964 bis 66)
Als GI auf Dampfzugjagd in Main- und Mittelfranken
Abenteuer Wocheinerbahn 1973
Der slowenische Tunnelprinz
Bahnland Schweiz in Werbeprospekten aus den dreißiger Jahren
Arbeitswelt auf der Emslandbahn
Als Studentenheizer auf der Öllok Rheine
Porträt: Hans Geitmann
Reichsbahn-Direktionspräsident in Oppeln und Präsident der Deutschen Bundesbahn
Zeitmaschine
Alla-hopp: Dampf im pfälzischen Hochspeyerbachtal 1961 und 2009
Vom Herbst, der Eisenbahn und dem dazugehörigen Gemüt
Bodenwolken auf Bogenweichen

Unser Angebot exklusiv für Sie als Abonnent von BahnEpoche:

Lernen Sie das neue BahnExtra kennen.

Sie erhalten eine Gratis-Ausgabe*!


Unsere Treue-Garantie:

  • Sie erhalten automatisch die nächste Ausgabe von BahnExtra 2/21 kostenfrei zum Kennenlernen.
  • Als bisheriger Abonnent von der BahnEpoche erhalten Sie (6x im Jahr) das NEUE BahnExtra.
  • Ihre bisherigen Abo-Vorauszahlungen* für die BahnEpoche werden dafür einfach angerechnet.
  • Wenn Sie bereits Abonnent vom BahnExtra sind, wird Ihre Abo-Vorauszahlung automatisch angerechnet.

Ihre Vertrauens-Garantie: Kein Risiko!

Das Abo können Sie jederzeit kündigen!

Ihr Geld für bereits bezahlte, aber noch nicht gelieferte Ausgaben erhalten Sie zurück.


BahnEpoche

Geschichte, Kultur und Fotografie
der klassischen Eisenbahn:

Zur Themenübersicht

oder Einzelheft im VGB-Shop kaufen
BAHNEpoche - Ausgabe 12 - Herbst 2014 für nur € 12,-

Fatal error: require(): Failed opening required 'inc/schlusszeile.php4' (include_path='.:/usr/lib/php5.6') in /homepages/34/d11632769/htdocs/vgbahn/bahnepoche2014-12.php4 on line 221